Festplatte als Lautsprecher

So hört es sich an, wenn man das Servo einer Festplatte an einen Audio-Verstärker anschließt und den Aufbau mit Musik füttert.

Die Positionierservos moderner Festplatten bestehen im Prinzip aus einem Elektromagnet, welcher drehbar gegenüber einem Permanentmagnet gelagert ist - genau wie in einem Lautsprecher. Da lag es nahe, das Servo einer alten Festplatte an einen Audio-Verstärker anzuschließen und mit Musik zu füttern. Die Pinbelegung wurde einfach durchprobiert.

Die Servo-Spulen wurden an einem Audio-Verstärker angeschlossen

Bild 1: Die Servo-Spulen wurden an einem Audio-Verstärker angeschlossen

Die Musik wurde mit einem Equalizer vor-verzerrt, so dass mit dem miesen Frequenzgang der Festplatte wieder ein halbwegs linearer Frequenzgang entsteht. Die Höhen wurden dabei um 12dB abgesenkt, die Bässe um 6dB verstärkt.

Frequenzgang-Korrektur mit Equalizer

Bild 2: Frequenzgang-Korrektur mit Equalizer

Das Ergebnis dürfte zwar nicht allen Hifi-Ansprüchen gerecht werden, hört sich jedoch erstaunlich gut an.

Video 1: Und so hört sich Musik auf einer Festplatte an :-)

Tags: Festplatte Lautsprecher Servo recycling umbauen basteln musik Experiment Versuch Kurios lustige ausgefallene experimente
eXTReMe Tracker